Mittwoch, 15. Februar 2017

Das Babyzimmer

Hallo zusammen,

könnt Ihr durch die Staubschicht überhaupt etwas lesen ;-)? Ich kann es kaum glauben, aber seit meinem letzten Post sind tatsächlich schon wieder fünf Monate vergangen! Auf Instagram poste ich ja regelmäßig Bilder, aber für einen richtigen Blogpost hat mir bis jetzt ganz einfach der entsprechende Anlass gefehlt, denn bloggen möchte ich nur dann, wenn ich auch etwas zu zeigen habe.

Da wir es nach Weihnachten endlich geschafft haben das Zimmer unserer kleinsten Tochter (Baby kann man sie ja mit 21 Monaten fast schon nicht mehr nennen, aber sie ist unsere Kleinste und daher gefühlt immer noch unser Baby...also ist das auch das Babyzimmer...) zu renovieren und nun auch die letzten Kleinigkeiten wie Bilder und Teppich ins Zimmer eingezogen sind, möchte ich Euch heute das Ergebnis zeigen...



Ich habe mir ein helles und freundliches Mädchenzimmer für unsere kleine Tochter gewünscht. Die letzten 6 Jahre haben sich unser Sohn und die mittlere Tochter dieses Zimmer geteilt. Es war in den Farben Rot und Blau gestaltet. Nun haben wir uns für die Wandfarbe 'Poudre' von Schöner-Wohnen (klick) entschieden. Es ist ein wunderschöner, leichter Rose-Ton. Auf den Bildern kommt er etwas kräftig rüber, aber in Wirklichkeit ist es ein zarter Altrosa-Ton.



An der Seite mit der Dachschräge haben wir, wie auch schon bei uns im Schlafzimmer, eine Holzverkleidung angebracht. Das Streichen mit weißem Buntlack war auch hier wieder eine nicht endend wollende Arbeit, aber ich finde es hat sich gelohnt. Die Holzwand macht das Zimmer erst richtig gemütlich und irgendwie komplett.


 
Die Möbel hat unsere Kleine von ihren Geschwistern geerbt. Wir finden Sie auch nach 9 Jahren noch wunderschön und sie passen fast noch besser in das rosafarbene Zimmer als zu rot und blau. Es ist das Babyzimmer 'Leni' von Wellemöbel (ich glaube, dass man es neu leider nicht mehr kaufen kann...).
 

 
Die Wickelkommode haben wir für unsere kleinste Tochter neu gekauft. Wir lieben sie! Sie ist ein richtiges Schmuckstück im Zimmer und hat eine tolle Qualität. Es ist das Modell 'Bateau' von Kidsmill (klick). Da wir die ersten 1,5 Jahre keinen Kleiderschrank für unsere Kleinste stellen konnten (da das Zimmer von den großen Geschwistern bewohnt war und der Schrank belegt war), haben wir uns für diese große Kommode zum Wickeln und als Schrankersatz entschieden. Das Mobile aus Filzkugeln habe ich bereits in der Schwangerschaft gebastelt (klick).



Lange war ich auf der Suche nach einem großen, runden Juteteppich. Diesen wollte ich mit Punkten in rosa bemalen. Leider habe ich aber keinen passenden und bezahlbaren finden können. Daher fiel dann unsere Wahl auf den Teppich von Ferm Living (klick). Er passt toll ins Zimmer und ist ein schöner Blickfang (wobei mir Punkte in rosa immer noch besser gefallen würden...;-)).


Die Bilder der Peter Rabbit Figuren habe ich einfach ausgedruckt und in kleine weiße Rahmen gesteckt. Das Holzschild 'H is for Helen' habe ich für unsere Kleinste selbst entworfen und gemalt...


Ein weiteres Lieblingsstück von mir ist der süße Hasenkopf. Er ist richtig groß, aus Filz und ein echter Hingucker. Er war das erste Accessoire welches ich für das Zimmer gekauft hatte. Ich habe mich bei der Farbgebung und Gestaltung des Zimmers quasi an ihm orientiert. Er kommt aus England und ist von Fiona Walker (klick).


Das handgemalte Bild von der Oma hat nun auch seinen Platz gefunden :-)...


Zum Abschluss habe ich Euch hier nochmal eine Kollage mit Bildern vom Umbau und vom ehemaligen geteilten Bruder-/Schwesterzimmer zusammengestellt. So habt Ihr einen kleinen Überblick, wie das Zimmer vorher ausgesehen hat:



So, nun hoffe ich, dass hier überhaupt noch jemand von Euch mitgelesen hat :-).

Vielleicht schaffe ich ja ganz bald wieder einen Post, denn unser Schlafzimmer hat kürzlich auch ein kleines Makeover bekommen...

Bis bald!

Liebe Grüße
Ela

Donnerstag, 8. September 2016

{DIY} Vom Kerzenständer zum Beistelltisch

Hallo zusammen!

Nach langer Zeit, gibt es mal wieder einen extra langen Post von mir, denn: ahhhhh ich bin so verliebt. Schaut mal, was wir gebaut haben...einen Beistelltisch!





Ich finde ihn so unglaublich schön! Und er ist wirklich einzigartig, da wir ihn aus verschiedenen Einzelteilen selbst gebaut haben.


 
Vor einiger Zeit haben meine Eltern einen großen Kerzenständer im Sperrmüll gefunden. Sie haben gleich an mich gedacht, weil ich kürzlich erwähnt habe, dass ich alles was irgendwie gedrechselt ist so schön finde.



 
Sofort als ich ihm gesehen habe, wusste ich: Das wird mal ein Beistelltisch! Und so habe ich mich gleich auf die Suche nach einem geeigneten Sockel und etwas passendem für eine Tischplatte gemacht. Für den Sockel habe ich schnell zwei einfache Schneidebretter aus Holz gefunden mit unterschiedlichem Durchmesser.

 
Die Tischplatte war dagegen etwas schwieriger. Im Baumarkt führen sie überraschender Weise keine runden Holzscheiben oder ähnliches. Also habe ich mein Glück bei eBay versucht und nach einigem Suchen habe ich einen perkekten alten Holzteller gefunden.

 
Mein Mann hat mir am Wochenende dann alles zusammengebaut. Die Schneidebretter und die Platte sind jeweils mit dem Kerzenständer verleimt und mit Schrauben zusätzlich fixiert.



 

Danach war ich an der Reihe und der fertige Tisch wurde angestrichen. Ich habe wieder meine geliebte Kreidefarbe von Annie Sloan verwendet (dies ist allein meine Meinung, es funktioniert natürlich auch mit jeder anderen Kreidefarbe!). Dieses Mal war ich mutig und habe einen dunkleren Farbton gewählt: 'Old Violet'. Es ist die perfekte Mischung aus blau, grau und violett, einfach wunderschön!


 

 
Zum Schluss habe ich den Tisch noch an wenigen Stellen leicht abgeschliffen und danach mit Wachs versiegelt. Hier kann man gut erkennen, warum das Wachsen so wichtig ist: Erst mit dem Wachs kommt der Farbton so richtig zur Geltung. Vorher waren Sockel und Ständer unterschiedlich in der Färbung wegen der verschiedenen Holzoberflächen, danach wirken sie fast wie aus einem Guss.
 


 
Puh, das waren wirklich viele Bilder. Aber vielleicht hat ja jemand bis hierhin durchgehalten, denn ich habe für euch noch die Maße und Kosten der einzelnen Teile zusammengestellt:

- Kerzenständer: Höhe 55cm, kostenlos vom Sperrmüll
- Schneidebretter: Durchmesser 20cm und 25 cm, im Set zu ca. 10€ (oder aus dem Küchenschrank ;-))
- Holzteller/Tischplatte: Durchmesser 42cm, 3,99€ plus Versand (hier kann auch gut ein rundes Tablett verwendet werden)

Zum Schluss noch drei allerletzte Bilder ;-)...



 
So, nun suche ich mal wieder meine Pinsel zusammen, denn der nächste Sperrmüllfund wartet schon im Keller :-)

Liebe Grüße
Ela

Dienstag, 26. Juli 2016

Kleine Sommer Tour {3} Küche

Hallo zusammen!

Heute führt der letzte Teil meiner kleinen Wohnungs-Tour in unsere Küche.

Ich bin froh, dass wir uns vor zwei Jahren für dieses klare und geradlinige Design entschieden haben. Zwar liebe ich den Landhausstil über alles, aber gerade hier in der Küche und auch im Bad darf es doch etwas zeitloser aussehen. Mit entsprechenden Accessoires zaubere ich dann doch immer ein wenig modernes Landhausgefühl dazu.

Das Spülbecken aus Keramik ist immer noch mein absolutes Highlight...ich liebe es einfach!



Momentan trinke ich nach dem Mittagessen immer einen Espresso, ich habe irgendwo gelesen, dass das den Stoffwechsel und somit auch den Kalorienverbrauch anregen soll. Gemerkt habe ich aber leider noch nichts davon ;-)...



Hier in der Ecke hat meine Tassensammlung ihren Platz:



Das kleine Regal präsentiert immer mal etwas anderes von meinen Geschirrteilen. Zurzeit sind das meine Lieblings-Espresso-Tassen und der wunderschöne Milchkrug...



Über das extra große Induktionskochfeld freue ich mich auch noch jeden Tag! Es bietet einfach viel mehr Platz und Bewegungsfreiheit beim Kochen.



Die EAT Buchstaben hat mir mein Mann aus alten Paletten gezimmert!




Unser Kühlschrank ist leider immer mit diversen Zetteln und Bildern behängt, es ist einfach der perfekte Ort für alles Wichtige (und der beste Geschirrtuchhalter ;-)). So hat man beim Kaffee zubereiten am Morgen gleich alles im Blick was so am Tag ansteht...



Das war nun meine kleine Sommer Tour, ich hoffe es hat euch gefallen!

Ich wünsche euch eine tolle sommerliche Zeit!

Liebe Grüße
Ela